Im November 2014, habe ich die Qualifizierung zur Kindertagespflege Person nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstitut erfolgreich absolviert. 

Es gehört zu meinen Aufgaben, mich an den neusten Erkenntnissen der Wissenschaft zu orientieren. Ich weiß, dass die Qualität der Beziehung im Bildungsdreieck  Kind-Eltern-Tagespflegeperson entscheidend für eine gute Entwicklung der Kinder ist. Ich verfüge über die Kompetenz und Eigenverantwortung und sorge für Transparenz  in meiner Bildungsbegleitung. 

 

Zusammenarbeit und Fortbildung 

 

Mein und ihr Ansprechpartner ist der SKF Ibbenbüren  und das zuständige Jugendamt des Kreises Steinfurt, womit ich eng zusammenarbeite. 

 

Ich nehme regelmäßig an fachbezogenen Fortbildungen teil. Alle zwei Jahre mache ich eine Auffrischung in Erste Hilfe am Kind und in der Hygienebelehrung. 

 

Zudem habe ich eine Fortbildung im Bereich Marte Meo ( Erziehungsberatung bei Kindern mit Entwicklungsverzögerung) erfolgreich absolwiert. Marte Meo bedeutet etwas aus "eigener Kraft" schaffen. 

 

Im Bereich der altersintiegrierten Sprachförderung bei Kindern im U3 Bereich (Begleitende Beobachtung der Kindlichen Sprachentwicklung) habe ich eine zusätliche Fortbildung besucht und erfolgreich mit einem Zertifikat bestanden.


Zusätzlich habe ich eine Weiterbildung zum Gesundheitsmanger in der Kindertagespflege erfolgreich absolviert.  Die Weiterbildung  orientiert sich am Konzept der "guten und gesunden "Kindertagespflege ,das auf die untrennbare Wechselwirkung von Bildung und Gesundheit reagiert und Gesundheitsförderung als wesentlichen Teil des Bildungsauftrages von der Kindertagespflege steht. Gesundheitsbildung nicht nur für sondern auch mit den Kindern gemeinsam.